Heute habe ich Pokemon Go mal etwas genauer unter die Lupe genommen. Das Hypegame von Niantic bei dem es darum geht durch die Straßen zu laufen, Pokemon zu fangen, Trainieren und Entwickeln zu lassen. Doch was macht das Spiel aus bzw. woran liegt es das der Hype recht schnell wieder abgeklungen ist.

test

Spielprinzip

Das Spielprinzip ist einfach. Man muss durch die Reale Welt laufen und dabei Pokestops drehen um Items wie z.B. Pokebälle zu erhalten, Pokemon suchen und fangen, Pokemon Entwickeln, Ausbrüten und Arenakämpfe für sein Team das man ab Level 5 wählen kann mit ihnen bestreiten. Das Fangen von Pokemon ist eine der Hauptaktionen des Spiels wodurch man mit einem Wisch den Pokeball auf das Pokemon wirft. Das hört sich doch teilweise einfacher an als es ist da die Pokemon ausweichen, ausbrechen und flüchten können. Pro erfolgreich Gefangenes Pokemon erhält man Bonbons von diesem Pokemon mit denen man es dann Trainieren und Entwickeln kann. Bevor das aber geht muss man einige Bonbons eines Pokemon gesammelt haben. Die Zweite variante an Pokemon zu kommen ist das Ausbrüten aus Eiern welches stark angelehnt an die bekannten Pokemon-Spiele ist. Dafür muss man ein Ei in einen Inkubator stecken und dann damit entweder 2km, 5km oder 10km laufen damit dieses ausschlüpft. In Arenen kann man sich Gegen die Gegnerischen Teams messen. Es kann nur immer ein Team eine Arena besetzen. Ist dies das eigene Team kann man im Kampf gegen die bereits eingesetzten Pokemon die Punkte der Arena erhöhen und somit mehr verfügbare Slots in der Arena freischalten. Besetzt ein Gegnerisches Team die Arena gilt es durch Kämpfen gegen dieses Team die Punkte der Arena bis auf 0 zu bringen um dann die Arena für sein eigenes Team zu beanspruchen.

Um die Pokemonwelt noch näher zu sich zu holen kann man auch den sogenannten AR-Modus aktivieren bei dem sich dann die hintere Kamera des Smartphones aktiviert und das Pokemon somit in der „richtigen Welt“ anzeigt.

Eigene Meinung:

Das Spielprinzip gefällt mir allgemein gut. Vorallem das Fangen und Ausbrüten von Eiern gefällt mir die Umsetzung sehr gut. Allerdings gibt es auch einige Punkte die noch Verbesserungswürdig sind:
1. Die Verteilung der Pokestops ist sehr ungerecht. Stadtspieler haben in wenigen Metern umkreis oftmals mehrere Pokestops wobei Spieler im Dorf teilweise Kilometer weit keinen haben.
2. Das Arenagameplay ist ziemlich unbalanciert. Wenn eine Arena mal auf Maximalen Punktzahl gelevelt ist, ist es oftmals sehr schwer diese Einzunehmen. Zudem ist dieses Feature meistens nur nutzbar für Spieler die seit Anfang spielen da die Arenen so starke Pokemon haben das nur Highlevelspieler dagegen ankommen können.
3. Der AR Modus ist leider nicht so gut fürs Spielen geeignet da man mit diesem Modus öfters Pokebälle verschwendet weil man jedesmal eine andere Wurfstärke brauch.

Dadurch gebe ich auf das Spielprinzip 6 Punkte.

Einführung/Tutorial

In diesem Spiel ist das Tutorial recht kurz gefasst. Einem werden Lediglich die Buttons ein wenig erklärt. Den Rest vom Spiel muss man sich selbst reinfinden was aber nicht sehr schwer ist.

Eigene Meinung:

Das Spiel erklärt sich selbst gut genug und ich finde das es zwar verbesserungswürdig ist aber nicht notwendig. Man kommt wie es aktuell ist schnell in das Spiel rein.

Dadurch gebe ich auf das Tutorial 8 Punkte.

Grafik

Pokemon Go bietet Grafisch gesehen Sehr gute sauber ausgearbeitete 3D Modelle, die alle gut abgerundet sind und somit keine Ecken und Kanten wo sie nicht hingehören. Auch die Animationen der Modelle realistisch und mit guten Übergang verarbeitet. Die Straßenkarte auf der man sich bewegt ist eine 2D Platte mit Straßen, Wege und in manchen Gegenden auch die umrisse von Häusern mit eingezeichnet. Diese werden aber immer wieder mit Live Updates verbessert.

Eigene Meinung:

Die Grafik trifft das Pokemon Theme finde ich sehr gut. Alle Grafiken passen sich gut in das Spiel ein. Einziges Manko ist die Straßenkarte wo teilweise mehrere Meter breite Wege (z.b. in Parks) garnicht existieren und an anderen Stellen sogar Trampelpfade vorhanden sind. Das 2D Desing der Karte finde ich nicht schlimm da das Spiel Performancetechnisch durch die genauen Modelle eh schon sehr viel zu tun hat.

Dadurch gebe ich auf die Grafik 9 Punkte. 

Performance

Die Performance von Pokemon Go kommt Stark auf das Gerät an. Offiziell kann das Spiel ab Android 4.4 bzw. ab dem iPhone 5 installiert werden. Auf meinem Samsung Galaxy S6 edge + läuft das Spiel Größtenteils flüssig. Nur bei einem Punkt kommt es leicht ins Stocken und zwar wenn man die Pokemonliste der Gefangen Pokemon schnell durchscrollen will. Hingegen bei einem Samsung Galaxy S5 mini hat man nur selten ein flüssiges Bild. Dies ähnelt teilweise einer Diashow.

Eigene Meinung:

Ich finde es Schade das in einem so frühen Stadium schon so viel Leistung gebraucht wird. Einen Starken anstieg der Leistungsanforderung habe ich bemerkt wie die 2. Generation erschienen ist und somit auch 100 neue Modelle verarbeitet werden mussten. Das muss Verbessert werden wenn man sieht das erst ca 1/4 der existierenden Pokemon’s in Pokemon Go implimentiert sind.

Dadurch gebe ich auf die Performance 4 Punkte.

Story

Die Wertung der Story lasse ich außer acht da dieses Spiel keine besitzt

Eigene Meinung:

Meiner Meinung nach ist es in Ordnung das Pokemon Go keine Story besitzt da das Spiel die Welt der Pokemon nachstellen soll. Die Story ist sogesehen das was man auf der Suche nach den Pokemon’s erlebt. Hört sich das jetzt Merkwürdig an? Ja ich finde schon aber ich lass das mal so 😛

 

Bugs/Spielfehler

Was Bugs und Spielfehler betrifft hat sich seit Release von Pokemon Go schon einiges getan. Fehler wie z.b. das bei kurzem Internetabbruch während des fangens einen freeze des Games gab. Zudem gibt es auch teilweise starke Probleme mit dem GPS das man durch die Gegend läuft obwohl man an einer Stelle steht. Dieses Problem ist aber nicht auf das Spiel zurückzuführen sondern auf das allgemeine Handy GPS. Es gibt aber auch Bugs die auf das Spiel selbst zurückzuführen sind. Aktuell hört man viel das seit dem 2. Generation Update viele Spielabstürze gibt. Auch oft hängt es sich nach längerem Spielen oder nach dem Ruhezustand des Handys auf und benötigt einen Neustart. An sonsten gibt es keine Großen Spiel beeinflussenden Bugs nur kleinere wie z.B. Textfehler.

Eigene Meinung:

Ich Persönlich merkte von den Problemen die im Internet erzählt werden nicht viel. Es hat sich bisher erst 1x seit dem 2. Generation Update einfach ohne Grund geschlossen. Lediglich das aufhängen nach längerem Ruhemodus des Handys kommt mir stark bekannt vor. Die Textfehler finde ich nicht schlimm da es recht wenige sind und somit nur kleinere Schönheitsfehler.

Dadurch gebe ich auf die Bugs/Spielfehler 6 Punkte.

Akkuverbrauch

Der Akkuverbrauch von Pokemon Go ist sehr Hoch. Im Schnitt kann man mit rechnen das bei Normaler Helligkeitseinstellung 1% alle 1-2 Minuten verloren geht. Da das Spiel keine Funktion im Ruhemodus unterstützt (Sprich bei Pokemon in der Nähe nicht Vibriert und KM nicht für Eier zählen) muss der Bildschirm auch ständig an sein. Es gibt einen Akkusparmodus, der wenn man das Handy auf den Kopf dreht den Bildschirm schwärzt. Dieser bringt aber nur minimal etwas und hängt sich auch öfters auf als das es nutzen bringt.

Eigene Meinung:

Für ein Spiel das man Unterwegs Spielen muss ist der Akkuverbrauch viel zu Hoch und wenn man wirklich effektiv Spielen will ist auf eine externe Powerbank unverzichtbar.

Dadurch gebe ich auf den Akkuverbrauch 2 Punkte.

Preis/Leistung

Spielbar ist Pokemon Go komplett Kostenlos, aber es existiert ein Ingame Shop bei dem Man Pokecoints für Echtgeld kaufen kann. Pro eingenommene Arena kann man sich auch alle 21 Stunden 10 Pokecoints abhohlen was also nicht unbedingt zum kauf von Pokecoints verpflichtet. Im Shop kann man sich Items wie z.B. normale Pokebälle, mehr Pokemon und Itemlagerplatz oder Anlockitems kaufen. Da man Pokebälle auch aus Pokestops bekommt ist der Shop keine Pflicht zum vorankommen im Spiel sondern nur eine Hilfe. Die Preise sind auch nicht Übertrieben hoch und kann je nach Paketgröße billiger werden.

Eigene Meinung:

Unbedingt brauch man in Pokemon Go kein Geld ausgeben da man bei aktivem Spielen die Pokecoints aus den Arenen bekommt. Wer nicht so auf die Arenen steht oder einfach noch nicht Stark genug dafür ist aber trotzdem manchen vorteil haben will kann sich dann durchaus Coints aufladen. Pro Item zahlt man ohne Aktion maximal 1 Euro welche dann meistens ca 30 minuten mehr Pokemon anlocken oder mehr Erfahrung gewähren.

Dadurch gebe ich auf Preis/Leistung 8 Punkte

Fazit

Pokemon Go ist ein gelungenes Spiel für jeden Pokemon Fan. Grafisch taucht man mit dem Virtual Reality realistisch in die Welt der Pokemon ein aber das ist aktuell leider eines der wenigen guten Punkte. Das Spiel hat noch einige Bugs was aber im laufe der Zeit schon besser geworden ist (Das lässt ja schon mal hoffen). Auch eins der Problematischsten Punkte ist der Akku verbrauch da das Spiel abseits jeglicher Steckdose gespielt werden muss und somit eine Powerbank schon fast Pflicht ist wenn man das Pokemon Abenteuer nicht schon nach 1-1,5 Stunden beenden will. Zudem sollte man auf jedenfall ein Smartphone besitzen welches nicht älter als 2 Jahre ist da sonst die Leistung für ein flüssig Spiel nicht reicht.

5.0

Good

  • Gute Grafische umsetzung
  • Lange Spielzeit bis Pokedex voll ist
  • Items kosten nicht übermäsig viel und sind auch im normalen Gameplay erreichbar
  • Einfaches Spielprinzip/Schnelles reinfinden

Bad

  • Hoher Akkuverbrauch
  • Schlecht Balanciertes Arena Gameplay
  • Hohe Performance anforderungen
Autor/in Landogaro
Veröffentlicht
Kategorie(n) Games Gametests Pokemon Go
Aufrufe - 191

Kommentare

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Aktuelle Kategorien

Twitter

Stream vom 13.11.17 - Neuer Char auf Neuem Server - Echo of Soul Phoenix: youtu.be/u6e5xnSx4q8?a über @YouTube
Stream vom 12.11.17 - Neuer Char auf Neuem Server - Echo of Soul Phoenix: youtu.be/Il5HyotuCkU?a über @YouTube
Factorio Livestream vom 05.09.2017 ~ Ein bisschen an der Automatisierung arbeiten: youtu.be/7lYIu9jIEsE?a über @YouTube